Ansbacher Goldschmiede E. Knöbl
"Ihr Schmuck - unser Werk - beider Stolz"

November 1983 wurde das Juweliergeschäft mit hauseigener Goldschmiedewerkstatt von meinem Vater, dem Goldschmiedemeister Emil Knöbl gegründet. Tatkräftig dabei unterstützt von meiner Mutter. Bis zu seinem Tod - im April 2009 - war er mit Leidenschaft dabei. Er sagte immer, dass wenn er nocheinmal auf die Welt käme, wieder Goldschmied werden wolle. Ich glaube, das sagt alles. Von Kindesbeinen an konnte ich dieses Kunstwerk kennen und lieben lernen. Entweder war ich bei meiner Mutter im Geschäft oder beim Vater in der Werkstatt und hab sozusagen den Goldstaub einatmen können.  Meine Mutter erzählt gerne, dass ich schon mit sieben Jahren wusste, dass ich später einmal auch Goldschmied werden wollte, um das Geschäft, das mein Vater aufgebaut hat, übernehmen und weiter führen zu können. Ich erinnere mich, dass ich einfach nicht wollte, dass das, was er geschaffen hat, einfach mal weg sein könnte.

Daher sah ich meinen Weg klar vor mir und begann nach dem Abschluss der Realschule die Ausbildung zur Goldschmiedin aber bei einem Handwerksberuf lernt man nie aus, es gibt immer wieder etwas neues, schönes und interessantes zu entdecken!

April 2009 verstarb mein Vater leider aber ich übernahm die Leitung des Geschäftes und der Werkstatt, treu an meiner Seite Ilona Stöcker, eine langjährige Mitarbeiterin und nach wie vor meine Mutter. Ein waschechter, kleiner Drei-Frau-Handwerksbetrieb mit Herz und Seele!

20.09.2017 - Starteten wir nach über 30 Jahren neu und zwar in der Neustadt 3! Ein Schmuckstück von Laden, sehr hell und modern mit einer Galerie, in der sich meine Werkstatt befindet.

Damit ich auch noch weiterhin das Werk meines Vaters in Ehren halten und meiner Leidenschaft fröhnen kann, brauch ich SIE - meine Kunden. Vielen Dank an alle treuen "alten" Kunden und Danke an alle, die sich "ganz neu" zu uns in den Laden trauen. Ein Besuch lohnt sich bestimmt!

Ihre Elke Elisabeth Knöbl